Über dem Don KosakenChor Russland

Der Niederländer Marcel ‘Nikolajewitsch’ Verhoeff wurde 1994 zum Chefdirigenten des Chors ernannt.

Der Don KosakenChor Russland wurde 1992 gegründet, nachdem der damalige Präsident Jelzin zugestimmt hatte den Kosaken den Status eines Elitekorps zu verleihen. Der Niederländer Marcel ‘Nikolajewitsch’ Verhoeff wurde 1994 zum Chefdirigenten des Chors ernannt. 1999 feierte der Chor sein erstes Jubiläum und bekam den Status ‘Armeechor der Groβen Donarmee’. 2000 trat der Chor im „Weiβen Haus“ in Moskau auf. Dieses Konzert bedeutete einen spektakulären Durchbruch in Europa: überall ausverkaufte Säle waren die Folge. Viele europäische Fernsehsender, u.a. der niederländische Sender NOS sowie RTL-Deutschland und RTL-Niederlande berichteten über diesen außergewöhnlichen Auftritt. In Juli 2001 nahm der Don KosakenChor Russland in Moskau eine CD sowie erste Aufnahmen für eine Sondersendung auf.


Nach einer erfolgreichen Tournee in der Türkei im Oktober 2002 wurde der Chor 2003 für ein Konzert auf Zypern engagiert. Viele Einladungen in die Türkei und Auftritte auf wichtigen Festivals folgten. Nach dem erfolgreichen Auftritt des Chors 2000 in Moskau gab der Don KosakenChor Russland auf Einladung der Russischen Präsidialverwaltung, des Föderationsrates, der Staatsduma und des Rechnungshofs der Russischen Föderation erneut ein besonderes Konzert im Weiβen Haus. Auf  ausdrückliche Einladung des russischen Botschafters in Slowenien trat der Chor im Dezember 2005 während des Festivals von Ljubljana auf. In Januar desselben Jahres wurde eine beachtliche  Konzertaufzeichnung produziert.

Am 3. Dezember 2006 gab der Don KosakenChor Russland ein wichtiges Benefizkonzert in Moskau für die „Downside Up Stiftung“. Anschließend gab sie auf dessen Einladung ein besonderes Konzert in der „Duma“, dem Russische Parlament. Wegen der Verbundenheit der Kosaken mit der Russisch-Orthodoxen Kirche nahm der Don KosakenChor Russland im Oktober 2008 eine authentische Christvesper in der Kathedrale Der Heiligen Jungfrau in Ismailowo, Moskau auf. Diese Aufnahme „Christmas in Russia: Russian Orthodox Vespers“ entstand in Zusammenarbeit mit der Universität der Russisch-Orthodoxen Kirche und dem Regenten des Danilow-Klosters und wurde im Oktober 2010 weltweit unter der Marke „Christophorus“ herausgebracht.

Im November 2008 brachte Universal Classics weltweit die CD ‘The best of Don KosakenChor Russland’ heraus. Im berühmten Dom Musika in Moskau gab der Chor im November 2010 ein großes Galakonzert. Wegen des Erfolgs der CD ‘Christmas in Russia’ wurde im Januar 2011 eine weitere CD ‘A Russian Romance’ aufgenommen,  mit u.a. Repertoire aus den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts. Auch diese CD wurde hoch gelobt  und ist die Basis für die aktuelle Tournee.

Kosaken sind nicht immer unumstritten – wie zum Beispiel der eine Kosake, der während der Olympischen Spiele in Sotschi vor den Augen der Kamera einige Pussy Riot Demonstrantinnen mit der Peitsche schlug. Die Bilder waren auf der ganzen Welt zu sehen. Es gab eine ungünstige (und verzerrte) Darstellung der Kosakengesellschaft, die schätzungsweise 65.000 Menschen zählt (und drei Millionen Verwandte mit Kosakenblut).

Wir assoziieren die Kosaken fast automatisch mit Russland. In Wirklichkeit haben die Kosaken sich im Laufe der Zeit über das große Gebiet des heutigen Russlands, der Ukraine und der Krim verbreitet. Die Kosaken haben den  Ruf von  unerschrockenen Kriegern. Auffälligerweise assoziieren sich beiden Seiten im derzeitigen Konflikt zwischen Russland und der Ukraine gerne mit der reichen Geschichte der Kosaken. In Kiew ist alles, was ‘Kosak’ ist, jetzt in Mode – während Kosaken auf der anderen Seite ein Symbol für die Reinheit der slawischen Orthodoxie sind. Von diesem scheinbaren Kontrast sollten Sie sich nicht verwirren lassen! Genieβen Sie die Kultur der Kosaken – und besonders ihre Musik. Denn jene Musik wird als Essenz des Kosakenlebens betrachtet und reicht bis ins 16. Jahrhundert zurück.

Es ist die traditionelle Musik, die dem Dirigenten Marcel Verhoeff sehr am Herzen liegt – inzwischen seit mehr als zwanzig Jahren. Dank seiner Begeisterung und seinem Durchhaltevermögen hat sich der Don KosakenChor Russland  zu einem der maßgebendsten  Chöre der Welt entwickelt. Ein auf und ab ist nichts besonderes in Russland (ich wohne schon mehr als 25 Jahre in Russland und kenne mich also aus!) – und auch Verhoeff ist  nichts erspart geblieben. Wie das Schicksal der Kosaken von der Geschichte gezeichnet war – sie waren die ersten, die nach der Revolution gegen die Bolschewiki kämpften – was unter Stalin zu sehr unangenehmen Folgen für die Kosaken führte, so musste auch Marcel Verhoeff manche Mauer niederreißen. Letztendlich ist es gelungen – diese Ausgabe ist der Beweis. Und natürlich die Konzertreihe, die für die nächste Saison geplant ist.

Das Image von Russland ist aktuell  – verständlicherweise – in Europa nicht sehr  gut. Aber wir sollten  nicht den Fehler machen alles über einen Kamm zu scheren, ohne einen Blick für die russische oder ukrainische Kultur zu haben. Dazu könnte man die Bücher von Turgenew, Tolstoi und Dostojewski lesen. Genieβen Sie die Musik von Strawinski und Prokofjew, lassen Sie sich hinreißen von den bezaubernden Stimmen des Don KosakenChors Russland unter der Leitung von M. Verhoeff!